NSU cinayetleri ve Hessen’de politik durum

Hessen Meclisi NSU cinayetleri Araştırma Komisyonu neden ilerleme sağlayamıyor? Frankfurt TSD, NSU olayını mercek altına alacak
Arşiv - 21 Ocak 2016 21:02 A A

Yerinde sayan aydınlatılma, neden NSU cinayetlerinin aydınlatılmasında Hessen’de politik düzeyde ilerleme sağlanamıyor?

 

Hessen Eyalet Meclisi’nde 22 Mayıs 2014 yılından beri 13 milletvekili, neonazi cinayet örgütü NSU’nun Kassel’de öldürdüğü Halil Yozgat olayını araştırıyor. Araştırma Komisyonu, emniyet birimleri, mahkemeler ve gizli servisle iletişime geçti. Ancak olayın aydınlatılması konusunda bir ilerleme sağlayamadı.  Frankfurt Türkiye Sosyal Demokratları Derneği’nin (TSD), SPD gençlik örgütü Genç Sosyalistler (JUSOS) ile birlikte düzenlediği ‘NSU cinayetlerinin aydınlatılması’ konulu toplantıda Hessen Meclisi NSU Araştırma Komisyonu’nun neden ilerleme sağlayamadığı irdelenecek. Hessen Milletvekilleri Mürvet Öztürk (Bağımsız) ve Turgut Yüksel’in (SPD) yanısıra, hakim Dr. Johannes Barrot, NSU Watch Hessen Sözcüsü Sarah Müller katılacağı toplantının açılış konuşmasını TSD Başkanı Figen Brandt yapacak

Toplantı yeri TSD –  (AWO Nordendzentrum)  merkezi  (Eckenheimer Landstr. 93, Frankfurt am Main)

Tarih: 31 Ocak 2016, Pazar, saat: 12.30

 

Etkinliğin Almanca çağrısı:

Einladung zum Politischen Sonntag:
Schleppende Aufklärung
Warum kommt die politische Aufarbeitung
der NSU-Morde in Hessen nicht voran?

Grußwort von FIGEN BRANDT, Vorsitzende des TSD

MÜRVET ÖZTÜRK, Mitglied des Hessischen Landtags

Dr. JOHANNES BARROT, Richter beim Amtsgericht & Wissenschaftlicher Referent der SPD-Fraktion

SARAH MÜLLER, Sprecherin NSU Watch Hessen

Moderation: TURGUT YÜKSEL, MdL Vorsitzender der AG Migration und Vielfalt der SPD Hessen-Süd

Der Verein der SozialdemokratInnen aus der Türkei e.V. (TSD), die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD (Jusos) Frankfurt und die Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der SPD Frankfurt laden Sie im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Parlamentonun Sesi“ herzlich zur nächsten Veranstaltung ein.

Seit dem 22. Mai 2014 befassen sich 13 Abgeordnete des Hessischen Landtages mit der politischen Aufarbeitung der NSU-Morde in Hessen. Ihr Ziel ist die Klärung der Zusammenarbeit der hessischen Gerichte, Ermittlungs- und Sicherheitsbehörden auf Landesebene sowie mit Bundesbehörden und anderen Länderbehörden im Zusammenhang mit der Aufklärung des Mordes an Halit Yozgat. Die Bilanz dieser mehr als anderthalb Jahre währenden Arbeit ist jedoch ernüchternd. Weder konnte Licht in das Dunkel der NSU-Mordserie gebracht werden, noch ist es zu einer befriedigenden Fehleranalyse gekommen. Was jedoch bei Einsetzen des Untersuchungsausschusses richtig war, ist es auch heute noch: das institutionelle Versagen einerseits und der institutionelle Rassismus der Behörden andererseits müssen restlos aufgearbeitet werden, will man ein vergleichbares Schreckensszenario in Zukunft verhindern. Warum also kommt die politische Aufarbeitung trotz der Bekenntnisse aller Parteien im Hessischen Landtag nicht voran und was muss sich ändern, damit der Untersuchungsausschuss doch noch die gewünschten Erkenntnisse zutage fördert?

Diese und andere Fragen wollen wir mit unseren Gästen im Rahmen des Politischen Frühstücks gemeinsam diskutieren.

Für Getränke sowie einen Imbiss ist gesorgt.

Arşiv - 21:02 A A
BENZER HABERLER

YORUM BIRAK

YORUMLAR

Hiç yorum yapılmamış.